gluma.de verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Info

OK

Windows 7: Trojaner Kazy entfernen

Der Trojaner Kazy taucht leider im Netz in vielen Varianten auf und die Bekämpfung ist immer individuell anzugehen. Er verbreitet sich hauptsächlich über Email-Anhänge, die nach dem Öffnen den Computer infizieren. Erhält man eine mail, die ein Mahnschreiben oder die Androhung einer Anzeige enthält, ist immer Vorsicht geboten. Mahnschreiben versendet ein Unternehmen immer in Briefform, niemals als Email.

Emails mit fragwürdigem Inhalt oder von unbekannten Personen sollten unverzüglich gelöscht werden. Die letzte Variante dieses Virus, den Kazy. 153787, den ich bei einem Kunden mit OS Windows 7 (64bit) entfernen musste, war hartnäckig. Weder der Virenscan des installierten MS Security Essentials, noch McAfee's Stinger konnte den Virus entfernen. Erst ein Zurücksetzen des Betriebssystems über die Systemwiederherstellung war erfolgreich.

Jedes Mal, wenn ein Windows Update erfolgt, wird ein Systemwiederherstellungspunkt gespeichert. Auf diese Systemkonfiguration kann in einem Schadensfall zurückgegriffen werden, und das System kann zu dem ausgewählten Datum wieder hergestellt werden. Dazu wählt man in der Systemsteuerung das Menü "Wiederherstellung" und folgt den dann vorgegebenen Anweisungen.


Systemsteuerung WiederherstellungWiederherstellung 2Wiederherstellung 3

Werbung01

www.cyberport.de

www.blume2000.de

www.conrad.de

Frühling/Sommer 2014 Kollektion bei FORZIERI.COM